3.1. Nebenstelle

Definition Nebenstelle:

 

Eine Nebenstelle ist immer die interne Nummer, das heißt mit dieser Nummer erreicht man Teilnehmer und auch Dienste innerhalb des Unternehmens ohne Vorwahl einer Amtsleitung (führende „0“). Diese interne Nummer ist grundsätzlich vollkommen unabhängig von der von extern erreichbaren Durchwahl. Das heißt, Nebenstellen können von extern gar nicht oder auch theoretisch mit einer anderen Ziffernfolge erreichbar sein. Bei Telefonapparaten ist es in der Regel so, dass die interne Rufnummer (Nebenstelle) auch der externen Rufnummer (Durchwahl) entspricht.

 

  • Wie konfiguriere ich eine Nebenstelle?


Beispiel
:
Sie möchten eine Nebenstelle anlegen, die intern unter der Nummer 111 erreichbar ist, extern unter der Rufnummer +49 123 456789 - 200 und der Rufnummer +49 123 456789 - 201. Des Weiteren bekommt diese Nebenstelle ein Systemtelefon als Endgerät. Falls die Nebenstelle innerhalb von 30 Sekunden nicht erreichbar ist, soll der Anrufer an die Voicemail der Nebenstelle weitergeleitet werden.


Anleitung:

  • Als Erstes geben Sie der Nebenstelle einen Namen. In der Regel entspricht der Nebenstellen-Name dem Namen des Mitarbeiters (Beispiel: Max Mustermann).
  • Als Zweites sollten Sie der Nebenstelle eine Nebenstellen-Nummer zuweisen. Mit dieser Nebenstellen-Nummer ist der Mitarbeiter nun intern erreichbar. Falls Sie nur eine Amtsleitung besitzen, wird anschließend automatisch eine Durchwahl (Externe Rufnummer) erstellt. Falls Sie mehrere Amtsleitungen besitzen, müssen Sie erst unter "Konfiguration" eine "bevorzugte Amtsleitung" auswählen. Anschließend wird dann ebenfalls automatisch eine Durchwahl (Externe Rufnummer) erstellt. Ihre Nebenstelle ist dann unter der Durchwahl +49 123 456789 - 200 von extern erreichbar. Legen Sie über das Dialogfenster "Durchwahlen (Externe Rufnummern)" die Durchwahl +49 123 456789 - 201 an, damit Ihre Nebenstelle auch über diese Durchwahl von extern erreichbar ist. Rein theoretisch können Sie auch nur über die zweite Durchwahl erreichbar sein.
  • Als dritten und letzten Schritt wählen Sie ein Endgerät aus. Sie bekommen eine Dropdown-Liste mit allen verfügbaren Endgeräten (angezeigt werden die MAC-Adressen der Endgeräte). Mit dem Endgerät, welches Sie auswählen, ist dann ab sofort die Nebenstelle erreichbar.
  • Des Weiteren haben Sie auch die Möglichkeit Einstellungen wie Voicemail, Funktionstasten (BFL), Anrufweiterleitungen, etc. zu konfigurieren. Aktivieren Sie Ihre Voicemail und laden Sie sich Ihre persönliche Voicemail-Ansage hoch, stellen Sie beispielsweise eine Parallelruf ein, falls dies erwünscht ist, oder konfigurieren Sie die Funktionstasten (BFL) Ihres Systemtelefons.

 


  • Konfiguration

Klicken Sie im Serviceportal auf den Navigationspunkt "Ziele". Im Fenster Ziele können Sie über das PLUS Symbol eine neue Nebenstelle anlegen, Sie können jedoch auch durch Auswahl einer bestehenden Nebenstelle (Doppelklick), diesen Eintrag ändern.

  

 

In der Konfiguration können Sie diese Nebenstelle auch einer Skill-Gruppe mit Skill Level zuweisen. 

 

In einem neuen Konfigurations-Fenster werden Ihnen folgende Selektionen angezeigt:

 

 

 

SektionenBilder

Name und Nebenstelle 

Referenziert durch
Durchwahlen  
Skype for Business
Endgeräte
Voicemail
Weiterleitungen
Geographische Einstellungen
Konfiguration
Funktionstasten